Produktvarianz beherrschen
mit METUS

Produktvarianz beherrschen
mit METUS

Flexibel am Markt und optimiert nach innen:
Produktvarianz beherrschen

  • Deutliche Geschwindigkeitssteigerung in den Angebotsprozessen
  • Optimierte innere Varianz bei hoher Flexibilität für individuelle Kundenanforderungen
  • Kostensenkung durch Wiederverwendung und Einkaufsvorteile
  • Projektgeschäft mit kundenspezifischen Umfängen profitabel gestalten
  • Paketierte Lösung aus Beratung, Schulung und Software
  • Nachhaltige methodische Befähigung

 

Variantenmanagement Anforderungen Produktstruktur

Produktvarianz beherrschen:
So geht‘s

Bei der Produkt- und Portfolioplanung im Maschinen- und Anlagenbau treffen wir in unseren Projekten auf drei zentrale Fragen:

  1. Wie kann hohe Flexibilität am Markt und für den Kunden mit optimierter innerer Varianz verbunden werden?
  2. Wie können sowohl kundenspezifische als auch konfigurierbare Produkte effizient in den Unternehmensabläufen abgebildet werden?
  3. Wie gelingt es Unternehmen, eigenständig und nachhaltig einmal erarbeitete Erfolge bei varianzoptimierten Baukästen zu erhalten und auszubauen?

Ein geeigneter Lösungsansatz beinhaltet folgende Elemente:

  • Variantenmanagement einführen: Bestehende Produktvarianz ermitteln, bewerten und daraus abgeleitet die marktseitige als auch die innere Varianz optimieren.
  • Modularisierung und Produktplattformen nutzen, um Produkte weitgehend konfigurierbar zu machen
  • Produktarchitekturen so gestalten, dass sie neben konfigurierbaren und vordefinierten Elementen auch kundenspezifische Elemente berücksichtigen

Bei der Umsetzung gibt es aus unserer Erfahrung einige bewährte Vorgehensweisen:

  • Methode: Der Aufbau eines varianzoptimierten Produktportfolios sollte systematisch und mit Hilfe einer nachgewiesen bewährten Methode erfolgen.
  • Software: Die Abbildung von Abhängigkeiten, die Verknüpfung von lösungsneutralen Anforderungen und dem lösungsspezifischen Teil der Produktstruktur, Visualisierung sowie das Durchspielen von Szenarien erfordern entsprechende Softwarelösungen für die Produktarchitektur.
  • Nachhaltige Befähigung: Die Optimierung einer Produktlinie dient auch zur methodischen Befähigung des Kunden und zur Verankerung der Vorgehensweisen in den Abläufen des Unternehmens. Der Anwender soll nach Abschluss des initialen Projekts in der Lage sein, selbständig das eigene Portfolio nachhaltig zu optimieren.

FAQs

Aus welchen Komponenten besteht METUS Product Architect Machinery?

Das Lösungspaket METUS Product Architect Machinery haben wir auf der Grundlage vieler ähnlicher Projekte im Maschinenbau zusammengestellt. Es hält drei Hauptkomponenten:

  1. Beratung nach der METUS-Methode mit Workshops und vordefinierten Templates
  2. Eine Software-Lizenz der METUS Software für drei Anwender für ein Jahr mit Software-Teamplates, Cockpits und Apps
  3. Schulung, Dokumentation und Planungsunterlagen für ein METUS Forum

Mehr Infos In der Lösungsbeschreibung

Kann ich die Umfänge des Pakets auf meine Bedürnisse anpassen?

Ja, das ist möglich. Abhängig von Ihren Anforderungen passen wir die Umfänge der Beratung, der Software und der Schulung gern an.

Wie arbeite ich nach der Beratungsphase weiter?

Das Lösungspaket ist so gestaltet, dass Sie bereits vom ersten Tag an aktiv mitarbeiten. Das Vorgehen und die Ergebnisse dokumentieren wir in einen individuellen Projekthandbuch, das als Blaupause für die weitere Arbeit dient.

Welche Softwarelizenzen sind im Paket enthalten?

Das Paket beinhaltet eine Lizenz der METUS-Software für drei Anwender und ein Jahr. Die Lizenz kann je nach Bedarf verlängert und erweitert werden.

Welche Workshops sind Bestandteil des Pakets?

Das Paket enthält fünf eintägige Workshops:

  • Workshop zur Portfoliodefinition
  • Workshop zu Variantentreibern
  • Workshop zur Produktstruktur
  • Workshop zu Standardsierung und Varianz
  • Workshop Optimierungshebel

Die Workshops erfordern Vor- und Nacharbeiten, bei
denen der Kunde aktiv mitgestaltet. Die Workshops werden ergänzt
durch mehrere kürzere Review- und Planungsbesprechungen:

  • Review Produktstruktur
  • Identifikation nächster Schritte und Optimierungspotenziale
Kann ich die Komponenten auch einzeln erwerben?

Ja: Beratung, METUS-Software und Schulungen sind auch einzeln verfügbar.

Was kostet METUS Product Architect Machinery?

Unser Vertrieb unterbreitet Ihnen gern ein Angebot. Wir sind gern für Sie erreichbar: info@id-consult.com oder telefonisch unter: +49 89 890 6364 0

Wie wird der Aufbau der Produktstrukturen dokumentiert?

Die im Rahmen des Projekts entstehenden Produktstrukturen sind kundenspezifisch und werden in einem kundenspezifischen Projekthandbuch dokumentiert. Es beschreibt den Aufbau des Modells, die verwendeten Datenquellen und Optimierungsmethoden und ist zugleich eine Blaupause für die eigene Arbeit nach Beendigung des Beratungsprojekts.

„Dank der METUS Methodik und Software können wir die Komplexität
unserer Entwicklungsprojekte heute besser beherrschen.“

Stefan List,  Airbus Operations GmbH
Head of Cabin Innovation Strategy & Concepts, Cabin Innovation & Design

Anforderungen des Marktes an die eigenen Produkte aktiv suchen, in Lösungskonzepte umsetzen, diese bewerten und die erfolgversprechendsten Ideen stringent in neue modulare Produkte überführen: Dies waren die konsequent verfolgten Schritte, mit denen NETZSCH von der ersten Skizze am Whiteboard bis zur modularen Struktur ein „winning product“ schuf.“

Mikael Tekneyan
NETZSCH Pumpen und Systeme GmbH

Das sind weitere Anwendungsbereiche und Lösungen: