Die METUS Software ist die Schaltzentrale
für Produktentscheidungen

Alle Daten verknüpft zur DNA des digitalen Produkts

Die METUS Software ist die Schaltzentrale
für Produktentscheidungen

Alle Daten verknüpft zur DNA des digitalen Produkts

Anforderungen, Funktionsstruktur, Varianz, Kosten, Produktstruktur, Funktionsträger – Produkte sind heute mit ihren zahlreichen Abhängigkeiten hochkomplex. Kostentreiber erkennen, Varianz bewerten und optimale Produkt- und Portfolioentscheidungen treffen kann nur, wer das Produkt mit all seinen Abhängigkeiten visualisieren kann. Genau das leistet die METUS Software.

Die Software zeichnet sich in drei Bereichen
besonders aus


Durchgängig: METUS® deckt in einer Komplettlösung die frühe Phase der Produktentwicklung ab – vom Anforderungsmanagement über die Gestaltung modularer, variantengerechter Produktarchitekturen und Baukästen bis hin zur Kostenoptimierung und dem Aufbau von Supply Chain und Fertigungsprozessen.
 
Einfach und skalierbar: Mit minimalem Einführungsaufwand sind unsere Kunden in der Lage, das Produkt in all seinen Abhängigkeiten effizient und in einem Werkzeug zu beherrschen. Vom Einzelplatz bis zur Unternehmenslösung. Die Software ist als Web-basierter Client und als native PC-Anwendung für den Power-User verfügbar.
 
Praxiserprobt und integriert: METUS® wird heute in unterschiedlichen Branchen mit komplexen Produkten erfolgreich eingesetzt – von der Automobilindustrie über Maschinen- und Anlagenbau bis zur Hausgeräteindustrie. METUS ist in die Welt der ERP- und PLM-Systeme integriert. In unserer Partnerschaft mit Siemens Industry Soware stellen wir die Durchgängigkeit in die Engineering- und Produktionssysteme sicher. 

Nahtlose Integration in
Unternehmens-IT und Prozesse

Mit der METUS® Software wird die Produktarchitektur definiert und nach den jeweils führenden Kritieren - Varianz, Kosten, Fertigung, Modularisierung - optimiert.

Die so in METUS® entstandenen Produktstrukturen bilden eine optimale Eingangsgröße für PLM-Systeme.

Mit der Siemens TEAMCENTER Schnittstelle lassen sich Daten bidirektional zwischen METUS® und Siemens TEAMCENTER austauschen: Das änderungssichere Produktdaten-Backbone für die Verwaltung des Produkts wird so ergänzt durch eine Konzeptions-Ebene für die Gestaltung der optimalen Produktarchitektur.

Für den Import von Daten in METUS® aus betriebswirtschaftlichen Systemen stehen weitere Apps zur Verfügung. Für die Einbindung weiterer Systeme und Abläufe können eigene Apps erstellt werden.

Die mit METUS® gestalteten Architekturmodelle bilden die DNA des Produkts und repräsentieren damit die IP des Unternehmens. Ein ausgefeiltes Rechte-Konzept stellt sicher, dass jeder Mitarbeiter nur Zugriff auf die Untermenge der Daten erhält, die für seine Aufgaben relevant sind.

Die METUS® Software ist zudem für verschiedene Rollen in der Produktentstehung optimiert: Produktarchitekten und Produktmanager nutzen die volle Power der Desktop-App, während andere Mitarbeiter die METUS-Modelle mit der Web-Version METUS® Online einfach betrachten können.

 

 

METUS - einfach und skalierbar. Die Funktionen im Überblick:

  • Informationen komfortabel zentral verwalten

Mit der METUS® Software können alle produktrelevanten Informationen, z.B. Anforderungen, Funktionen, Komponenten, Varianten, Kosten, Lieferanten, flexibel und einfach in einem zentralen System erfasst werden.

  • Informationen einfach verknüpfen

Das Wissen der Produktentwicklung steckt in der Verknüpfung dieser Informationen: Welche Funktionen und Anforderungen erfüllt eine Komponente? Wie werden Komponenten zu Modulen zusammengefasst? Zu welchen Kosten? Welcher Zulieferer ist wofür verantwortlich? So entsteht ein transparentes Informationsnetzwerk, das die Architektur Ihres Produktes beschreibt.

  • Transparente Visualisierungen

Die METUS® Software schafft Transparenz durch Visualisierung: So werden die Treiber von Varianz und Kosten sichtbar – und damit optimierbar. Abstrakte Begriffe wie Baukästen, Module, Schnittstellen werden greifbar und anschaulich für alle Beteiligten.

  • Klare Analysen und Kennzahlen

Durch aussagekräftige Analysen und Kennzahlen durchleuchten Sie Ihre Produktarchitektur, messen den erreichten Standardisierungsgrad, Zielkostenabweichung oder Funktionskosten.

  • Automatisierung durch Formeln und Add-Ins 

Durch die integrierte Formel- und Programmiersprache lassen sich Vorgänge automatisieren, Berechnungen und Reports erzeugen und Add-Ins mit neuen Funktionen realisieren